24-h-Service-Hotline: 0171 / 893 46 14

News und Aktuelles

Druckluft Schmitz erweitert seine Produktpalette!
Erfahren Sie mehr auf unserem Webauftritt >


 

01.03.2015
Neue Mitarbeiter bei Druckluft Schmitz
lesen Sie weiter bei News und Aktuelles...


Was ist Druckluftaufbereitung?

Druckluftaufbereitung entfernt die unerwünschten Verunreinigungen und stellt die für die jeweilige Anwendung erforderliche Reinheit der Druckluft her – von Steuerluft oder technisch ölfreier Druckluft bis hin zu steriler Reinstluft oder medizinischer Atemluft.
Es ist die Aufgabe der Druckluftaufbereitung einen dauerhaften und störungsfreien Betrieb von mit Druckluft betriebenen Anwendungen sicherzustellen, Stillstandszeiten und außerplanmäßige Wartungs- und Reparaturaufwendungen zu minimieren und erzeugungsbedingte Verunreinigungen in der Druckluft von produzierten Waren fern zu halten.

Viel wichtiger jedoch – Druckluftaufbereitung ist aktiver Umwelt- und Arbeitsschutz. Flüssige Öltropfen, feinster Ölnebel, öl-kontaminierte Feststoffe und gasförmige, übelriechende Öldämpfe, d.h. Verunreinigungen, die erst Vor-Ort durch die Erzeugung der Druckluft entstehen, werden von der Druckluftaufbereitung hochgradig entfernt und gelangen somit nicht in schädigender Form in die Umwelt.

Druckluftaufbereitung ist ein System aus mehreren, einzeln hintereinander geschalteten Aufbereitungskomponenten – die sogenannte Aufbereitungskette – in der stufenweise die erforderliche Druckluftreinheit erzeugt wird.

Warum ist Druckluftaufbereitung erforderlich?

In einem Kubikmeter Luft befinden sich Millionen von Partikel. Diese Partikel setzen sich zusammen aus Staub, Bakterien, Viren, Kohlenwasserstoffen, Wasser und anderen Verunreinigungen aus Haushalt, Verkehr und industriellen Prozessen.

Diese Verunreinigungen werden durch den Kompressor angesaugt und verdichtet. Nur ein geringer Prozentsatz kann vom Ansaugfilter aufgefangen werden.

Abhängig vom Kompressortyp, Verdichtungsendtemperatur und Ölsorte werden feinste Ölaerosole und Ölkohle sowie Abrieb ins Druckluftnetz transportiert. Zusätzlich kondensiert der aus der Umgebung angesaugte Wasserdampf nachdem Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz ein Konzentrat, das unweigerlich zu Störungen in den Druckluftanlagen führt.

Aus diesem Grund ist es wirtschaftlich sinnvoll Aufbereitungssysteme in das Druckluftnetz zu integrieren. Die Vorteile einer professionellen Aufbereitung der Druckluft mittels Hochleistungsfiltration wiegen dabei die Investitionskosten bei weitem auf. Vor diesem Hintergrund hat AIRFILTER ENGINEERING eine Filterbaureihe entwickelt, die den modernen Anforderungen der Industrie gerecht werden. In der Entwicklung der Produkte sind aktuelle Erkenntnisse aus Theorie und Anwendungspraxis eingeflossen und haben zu Filtern der Hochleistungsklasse geführt, deren Bestandteile von bekannten europäischen Zulieferern stammen.

Wie auch immer, dass entscheidende Leistungskriterium sind die hocheffizienten plissierten Filtermedien von Airfilter Engineering, die den Unterschied machen.